Blog

Smart City - vom Rapid Prototyping bis zur Tragfähigen Infrastruktur

Wir wollen zum Bundesweiten Digitaltag am 18.6.2021 das Thema "Smarte Städte" ein bisschen von der technischen Seite beleuchten, aber keine Angst: es bleibt für alle verständlich.


Yocto Project Virtual Summit 2021

Enrico Jörns | | Event, Yocto
On Tuesday, 25th and Wednesday, 26th, the 3rd edition of the Yocto Project Virtual Summit took place on the internet. With a fair ticket price of 40$ Pengutronix developers Jan Lübbe and Enrico Jörns got a 2-day long wild ride through the latest features, workflows and experiences with the Yocto Project.

Lab-Automatisierung mit LXA IOBus

Etwas über dreieinhalb Jahre sind seit unserer letzten Produktankündigung vergangen, seitdem haben wir viele Normen gelesen, Dinge über Webshops und den Alltag der Elektronikfertigung gelernt und still und heimlich an neuen Produkten getüftelt. Heute möchte ich das LXA IOBus-System vorstellen, bestehend aus einem CAN-basierten Kommunikationsprotokoll, einem zugehörigen Gateway-Server und einer neuen Klasse an Linux Automation GmbH Produkten. Zwei dieser neuen Produkte sind der Ethernet-Mux und das 4DO-3DI-3AI Input/Output-Board.


Wie man (k)ein Betriebssystem für Produkte baut

Distributionen wie Raspbian lassen die passgenaue Zusammenstellung eines Betriebssystems kinderleicht aussehen. Image herunterladen, Pakete installieren, noch ein paar Änderungen - fertig. Alles wie auf dem Laptop oder Server. Warum ein Betriebssystem aus einer klassischen Distribution im Produkt-Kontext zur Katastrophe führen kann, beleuchtet der Vortrag "Raspbian vs. Build-Systeme: Das richtige Werkzeug für solide Produkte".


CLT-2021: Mach es einfach anders!

Marie Mann | | clt, linux, opensource

"Mach es einfach anders!" - unter diesem Motto finden die CLT dieses Jahr im virtuellen Raum statt. Wie auch in den letzten Jahren ist Pengutronix als Sponsor dabei. Anders ist, dass wir dieses Jahr unser eigenes kleines Programm mit spannenden Kurzvorträgen und täglich zwei Quiz-Runden mit tollen Hauptgewinnen mitbringen.


Showcase: Fail-Safe (OTA) Field Updating

Enrico Jörns | | didyouknow, rauc

Eingebettete Systeme und IoT-Geräte robust und sicher im Feld updaten zu können ist heute eine Kernanforderung jedes Produkts. Das Update-Framework RAUC ist die Basis für eine moderne und zukunftsfähige Lösung. In diesem Showcase zeigen wir die Grundprinzipien eines ausfallsicheren Update-Systems und wie Sie dieses mit Unterstützung von Pengutronix für Ihre Plattform realisieren können.


Showcase: Grafik auf i.MX8MP

Die Inbetriebnahme der Grafikausgabepipeline auf dem i.MX8M Plus (kurz i.MX8MP) ist ein aktuelles Beispiel dafür, wie Open Source und Upstream-Treiber für GPUs und Displayeinheiten Aufwand und Risiko im Projekt reduzieren können.


Showcase: Preempt RT und Time Sensitive Networking

Heutzutage verfügen selbst einfache und günstige Mikrocontroller über ausreichend Rechenleistung, um zeitkritische Aufgaben im industriellen Umfeld zu bearbeiten. Sind jedoch die Aktoren und Sensoren in einer größeren Anlage verteilt und sollen mittels Ethernet vernetzt werden, ist der tatsächliche Verarbeitungszeitpunkt eines Ereignisses nicht ohne weiteres vorhersehbar. Linux mit Preempt RT und ein Netzwerk mit Time Sensitive Networking (TSN) Funktionalitäten kann hier Abhilfe schaffen.


Showcase: Embedded off-the-shelf

Ein Firmware-Upgrade ist fällig. Eine neu implementierte Funktion muss ausgerollt, eine Sicherheitslücke gepatcht oder neue Hardware-Unterstützung hinzugefügt werden. Die Software ist zwar leistungsfähig, aber komplex. Pengutronix' Strategie, mit dieser Komplexität umzugehen, ist die Arbeit an einem versionskontrollierten Board Support Package (BSP) mit kontinuierlichen Updates und Tests auf dem neuesten Mainline-Linux-Kernel.


Showcase: Remote Working

Zur Projektarbeit mit unseren Kunden gehört die Arbeit mit Prototypen-Hardware. Da wir grundsätzlich parallel für mehrere Kunden an vielen verschieden Projekten arbeiten, bedeutet das eine Flut von Prototypen auf den Schreibtischen unserer Entwickler. Spätestens wenn im Team an einem Prototypen gearbeitet werden soll oder längere Zeit nicht aktiv an einem Projekt gearbeitet wird, muss die Hardware regelmäßig umgezogen und am neuen Arbeitsplatz verkabelt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Entfernung zwischen unseren Entwickler-Schreibtischen durch die aktuelle Homeoffice-Situation, nicht wie gewohnt in Metern, sondern in Kilometern gemessen wird.